"Bei den Waldwichteln klein und fein, muss draußen noch mehr Bewegung sein!"

Ansprechpartner:

Frau Grund

Institution:

Kindertageseinrichtung Waldwichtel

  • Cappenberger Str.2
    59394 Nordkirchen

Beschreibung und Ziele:

In unserer kleinen, zweigruppigen Kindertageseinrichtung Waldwichtel wird sehr viel Wert daraufgelegt, dass die Kinder jederzeit die Möglichkeit haben draußen zu spielen und ihre "Welt" in Bewegung zu entdecken. Dies ist nach Kibiz auch fest in unserer Konzeption verankert. Rund um das Kitagebäude herum befindet sich unser nicht sehr großes Außengelände. Trotz des geringen Platzes entwickeln die Kinder viele Ideen und verändern das Außengelände immer wieder aufs Neue. Deshalb wünschen sie sich Materialien für eine Bewegungsbaustelle für unseren vorderen Spielbereich. Durch neu angeschaffte Materialien kann nicht nur die Motorik z.B. durch das Hantieren mit den verschiedenen Materialien, das mathematische Verständnis z.B. durch Längen abschätzen und zählen sondern auch der Gleichgewichtssinn z.B. durch balancieren geschult werden. Die Kinder haben die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, sich gemeinsam sprachlich über ihre Ideen auszutauschen und ihr räumliches Denken durch eigenes Planen und Umsetzen zu stärken. Die Bewegungsbaustelle kann von den Kindern jederzeit umgebaut und neu konstruiert werden. So kann beispielsweise aus einem Bewegungsparcours, eine Waschstraße für Fahrzeuge entstehen. Individuell können Impulse den Kindern gegeben werden, wodurch die Interessen der einzelnen Kinder aufgegriffen und umgesetzt werden können. Durch eine Bewegungsbaustelle entwickeln sich neue Gesprächsthemen und Gruppenkonstellationen, womit die sozial- emotionale Entwicklung gefordert und gefördert wird. Die Kinder lernen dabei gegenseitige Rücksichtnahme und das gemeinsame Spielen aller Alltagsstufen entsteht.

- Förderung der Bewegungsfreude und des Bewegungsdrangs - Schulung des Gleichgewichtssinn - Förderung der Kreativität und der Umsetzungsmöglichkeit ihrer eigenen Interessen - Soziales Miteinander - mathematische Früherziehung - räumliches Denken - alltagsintegierte Sprachförderung - Förderung der Selbstständigkeit und Selbstverwirklichung - Schulung aller Sinne - Förderung der Wahrnehmung und der Sensomotorik

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

Im Morgenkreis haben die Kinder geäußert, dass sie für das Außengelände neue Materialien benötigen, um sich coole Sachen und Parcoure aufzubauen. Die kleinen und großen Waldwichtel überlegten gemeinsam, welche Materialien benötigt werden und wo man sie besorgen kann. Erst wurden Skizzen und Bilder und eine Materialliste angefertigt. Außerdem kam die Überlegung einen Baumarkt zu besuchen, um dort zumindest einen Teil einkaufen zu können. Hand in Hand mit den Kindern möchten wir uns auf den Weg machen, herauszufinden wo wir weitere Materialien besorgen können z.B. Sägewerk und Baustoffhandel. Die Kinder haben bereits mit unserer Hilfe angefangen, eine Hütte auf dem Außengelände auszusortieren und aufzuräumen, um Platz für neue Materialien zu schaffen.

Rückblick: