"Es ist gut, wenn jeder etwas tut!" - Gestaltung eines Schulgartens

Ansprechpartner:

Frau Münster

Institution:

Brüder-Grimm

  • Neustraße 37
    47661 Issum

Beschreibung und Ziele:

Besonders in diesem Schuljahr findet das Thema "Umwelt" an unserer Schule große Beachtung. Wir beteiligen uns diesbezüglich an verschiedenen Aktionen bzw. nehmen an entsprechenden Veranstaltungen teil und planen eigenständige Unternehmungen. Im laufenden Monat nehmen wir am Umwelttag des Heimat- und Verkehrstag Issum teil und befreien unsere nächste Umgebung von Müll. Zurzeit planen wir unser Projekt Schulgarten. Wir werden Hochbeete auf unserem Schulgelände anlegen. Dafür benötigen wir Material, Pflanzgut, Gartengeräte und ein Gartenhaus zur Unterbringung der Gerätschaften. Hierfür bitten wir um Ihre Unterstützung. Am 06.06.2020 feiern wir ein Schulfest zum Thema "ES IST GUT, WENN JEDER WAS TUT!"" Nachhaltigkeit an der Brüder-Grimm-Schule. In der Woche vorher planen wir Projekttage zum Thema Umwelterziehung. Die Ergebnisse der Projekttage sollen bei unserem Schulfest vorgestellt werden. Außerdem wird es verschiedene Aktionen Basteln von Insektenhotels, Upcycling, Umweltquiz,… und Stände Büchertausch, Vegetarisches Buffet,… zum oben genannten Thema geben. Wir vermeiden bei dieser Veranstaltung Plastikmüll. Bei diesem Event soll es zur offiziellen Einweihunng unseres Schulgartens kommen. Desweiteren besuchen wir im Juni die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort und nehmen an dem Kursprogramm "Grünes Klassenzimmer" teil.

Ein Schulgarten schafft für die Kinder einen Erfahrungsraum, in dem sie lernen das Lebenssystem Mensch-Natur ganzheitlich zu verstehen. Die Schülerinnen und Schüler sollen hautnah, unmittelbar und begreifbar die Vorgänge der Natur erleben, lernen den Umgang mit den Gartengeräten, schulen Augen und Sinne bei den Naturbeobachtungen und lernen Verantwortung für ihre Natur und Umwelt im Sinne der Nachhaltigkeit zu übernehmen. Ein Schulgarten lädt ein zum Beobachten, Staunen, Erforschen, Spielen, Gestalten, Arbeiten und Genießen. Auch soziale Kompetenzen werden so gefördert. Die Arbeit im Schulgarten ermöglicht ganzheitliches Lernen mit "Kopf, Herz und Hand" und schafft einen Ausgleich zum kognitiven Lernen.

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

Das Projekt Schulgarten wird zunächst im Rahmen einer AG in unserer offenen Ganztagsschule verwirklicht. Die Kinder werden an der Planung und Ausführung der Anlage beteiligt sein. Für die Bepflanzung werden von den Kindern Pläne erstellt und dabei Wünsche berücksichtigt. Gemeinsam wird gepflanzt und gepflegt. Für diese Arbeit steht der Gruppe festgelegte Zeiten zur Verfügung. Es soll auch ein sogenannter "Naschgarten" entstehen, so dass die Schüler und Schülerinnen auch von der Ernte profitieren können.

Rückblick: