"DIE ABC DETEKTIVE"

Ansprechpartner:

Frau Gottschalk

Institution:

Familienzentrum Kindertagesstätte "Arche Noah"

  • Kreuzstr.14
    32469 Petershagen

Beschreibung und Ziele:

Die Kinder kommen jeden Tag mit Schriftzeichen in Berührung. Symbole,Zeichen, Buchstaben und Zahlen gehören zu ihrem Lebensumfeld. Wir haben beobachtet, dass sie mit zunehmendem Alter Schulanfänger das Bedürfnis haben damit umzugehen, interessieren sich verstärkt dafür, probieren aus und fragen nach,z.B."was steht da?" Angeregt durch das Projekt "MT Mindener Tageblatt clever" wurde das Interesse der Kinder vermehrt geweckt. Auch die jüngeren Kinder waren interessiert an den Aktivitäten der "Großen".

Durch die Einrichtung einer Schreibwerkstatt soll der natürliche Wissensdrang an Zahlen und Buchstaben geweckt bzw. unterstützt werden. Wir möchten den Kindern Raum geben zum konzentrierten und selbständigen arbeiten und ihnen Materialien zur Verfügung stellen, die sie in die Welt der Zahlen und Buchstaben führt.

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

4 Wochen lang erhielt jedes Schulanfängerkind täglich eine eigene Tageszeitung. Von besonderem Interesse war die "Kinderseite", aber auch Bilder und Texte aus dem Tagesgeschehen regten zum Nachfragen und zu anschließenden Gesprächen an. Ein weiterer Inhalt war es z.B. Buchstaben aus der Zeitung auszuschneiden, seinen Namen damit zu kleben und seine "eigene Zeitung" zu gestalten. Karten mit den Namen eines jeden Kindes hängen im Gruppenraum und motivieren die Kinder ihren Namen abzuschreiben oder zu überprüfen, z.B. wer den längsten Namen hat, in dem sie die Buchstaben zählen.

Rückblick:

Die Kinder konnten es kaum erwarten die neu angeschafften Materialien auszupacken und damit zu arbeiten. Gemeinsam haben wir zunächst im Flurbereich, später im Gruppenraum unsere "Schreibwerkstatt", mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder, eingerichtet. Die großen Buchstabenstempel und die Magnetbuchstaben waren und sind bei den Kindern besonders beliebt. Zunächst einmal wurde der eigene Name gestempelt, die Buchstaben gezählt und verglichen welcher Name am längsten ist. Wie sieht es aus, wenn man das Geschriebene vor einen Spiegel hält? Die Kreativität und der Ideenreichtum der Kinder war geweckt. Die Schreibmaschine erfreute sich großer Beliebtheit bei groß und klein. Während die älteren Kinder ihren Namen oder bereits Worte aus einem Buch abschrieben, ging es bei den jüngeren Kindern ums ausprobieren. Die Schreibwerkstatt ist für alle Altersgruppen geöffnet und die Kinder "arbeiten" darin ihrem Alter entsprechend. Wir werden sicher noch lange Freude daran haben und sind mal gespannt, was uns noch alles einfällt.