"Mut-tut-gut"

Ansprechpartner:

Frau Kirchhoff

Institution:

Kath. Kindergarten St. Jakobus

  • Riekstr. 90a
    33397 Rietberg

Beschreibung und Ziele:

"In der heutigen Zeit ist es für Kinder wichtiger denn je, mutig, gestärkt und selbstbewusst den Alltag erleben zu können". Soziale Fähigkeiten sind in der Schule gefragt und werden später im Berufsleben zu den Schlüsselkompetenzen gezählt. Das "Mut tut gut -Training setzt genau dort an und ist ein Ermutigungstraining für Kinder im Vor- und Grundschulalltag. Aufbauend zum "Coolness-Training" wird es in Kooperation mit Anke Drepper, Fachkraft für Gewaltprävention, in unserer Einrichtung durchgeführt. Es geht vor allem darum, die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein und ihrem Selbstwertgefühl zu stärken. Mit einer Mischung aus "Coolness-Training" und Zirkusarbeit erwartet die Kinder das bewusste Wahrnehmen der eigenen Gefühle gute, komische, schlechte, das Spüren der eigenen Grenzen erkennen, akzeptieren und setzen und das "Neinsagen" zu Gewalt, Mutproben, "komische" Berührungen, Spielzeug " tauschen" etc.. Neben den Trainingseinheiten werden die angehenden Schulkinder 2018 Inhalte des Trainings vertiefen, Verhalten im Gruppenalltag einüben und mutig neue Herausforderungen angehen. Die Eltern binden wir durch Projektinformationen und einer geneinsamen Eltern-Kind-Aktion mit ein.

Förderung der sozialen Kompetenzen der angehenden Schulkinder 2018: -Ressourcenarbeit -Stärkung des Selbstwertgefühls/Selbstbewusstsein -Gruppendynamik und Zusammenhalt fördern -eigene Grenzen erfahren und daran wachsen -Stärken und Schwächen wahrnehmen und daraus Rückschlüsse ziehen können -Stärkung sozialer Fähigkeiten wie Rücksichtnahme, Empathie -Selbstbehauptungstechniken erlernen -eigen Grenzen erfahren und daran wachsen

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

Die angehenden Schulkinder 2018 nehmen aktiv an dem "Mut tut gut" Training teil. Im begleitenden Gruppenprojekt lassen sich die Erzieher und die Kinder auf einen partizipatorischen Prozess ein, indem die Interessen und Wünsche der Kinder und der Gruppe in aktive pädagogische Angebote umgesetzt werden. Die Inhalte des Trainings werden nachhaltig in den Gruppenalltag eingebunden.

Rückblick:

Mut tut gut - Präventionstraining für Vorschulkinder In September und Oktober 2018 haben 29 angehende Schulkinder mit der Anti-Gewalttrainerin Anke Drepper das Projekt "Mut tut gut" in unserem Kindergarten durchgeführt. In der heutigen Zeit ist es für Kinder wichtiger denn je, mutig, gestärkt und selbstbewusst den Alltag erleben zu können. Soziale Fähigkeiten sind in der Schule gefragt und werden später im Berufsleben zu den Schlüsselkompetenzen gezählt. Das "Mut tut gut -Training setzt genau dort an und ist ein Ermutigungstraining für Kinder im Vorschulalltag. Alle Jungen und Mädchen hatten in diesem Training die Möglichkeit, ihre Handlungskompetenzen spielerisch auszuprobieren. Mit Elementen aus der Zirkusarbeit und dem Coolnesstraining lernten sie, sich eigene Gefühle bewusst zu machen, Einfühlungsvermögen für andere zu entwickeln, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und in Konfliktsituationen angemessen zu handeln. Es galt auch mutig zu sein und über die eigenen Grenzen zu gehen, beim "über die Scherben Laufen" ebenso wie beim Steigen durch einen Feuerring. Neben den Trainingseinheiten mit Anke Drepper vertieften die Kinder die Inhalte und das Ausprobieren der Materialien in Spiel- und Bewegungsangeboten und setzten sich an einigen Nachmittagen mit Gefühlen auseinander. Mit Stolz zeigten die Kinder in einer Aufführung, vor allen Kindergartenkindern und Eltern, ihre selbst gewählten Kunststücke.