"Es kommt Bewegung rein" - Schulhof als Ort vielfältiger Begegnung und Bewegung

Ansprechpartner:

Frau Ludwig

Institution:

Clemens-Höppe-Schule

  • Steinrapener Weg 21
    45739 Oer-Erkenschwick

Beschreibung und Ziele:

Unser Schulhof steht für einen Ort vielfältigster Begegnungen. Seit 100 Jahren begegnen sich hier Schüler, die voneinander lernen, sich entwickeln, Freundschaften knüpfen, Konflikte austragen, eigene Entdeckungen machen, Feste feiern und Projekte durchführen. Verschiedenste Kulturen, Sprachen, Religionen und Traditionen treffen hier aufeinander. Somit hat dieser Ort eine besondere Bedeutung für die Integration unserer vielfältigen Schülerschaft, denn hier ergeben sich Kontakte und Begegnungen der Kinder unter- und miteinander. Daneben ist er auch ein Ort der Bewegung und des Spiels und wir möchten unseren Schülern unterschiedliche Möglichkeiten bereitstellen, damit sie gesund aufwachsen und lernen können. Eine Schulhofumgestaltung sowie Pausenspielzeug im Ausleihsystem sollen die Schüler dazu anregen, ihre Pausen bewegungsfreudig zu nutzen, den gewissenhaften Umgang mit dem Spielzeug zu üben und Verantwortung für den Schulhof zu übernehmen. Für die Ausleihe wird ein Spielgerätehaus eingerichtet. Dort soll eine von Kindern für Kinder organisierte Ausleihe aufgebaut werden.

Ziel ist es, ein umfassendes, nachhaltiges Bewegungsangebot im Schulleben bereit zu stellen. Die Schüler sollen ein breites Spektrum an Möglichkeiten haben, ihre motorischen sowie soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten zu üben. Bewegung soll als freudvolle, gesundheitsfördernde und gemeinschaftliche Bestätigung erlebt werden. Durch die intensive Mitarbeit der Kinder, lernen sie Verantwortung zu übernehmen, Handlungsfähigkeiten zu erweitern und eigene Kompetenzen und Erfahrungen weiterzugeben.

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

Eine Projektgruppe sammelt Wünsche und Ideen für die Schulhofumgestaltung. Eine weitere Projektgruppe wird einen Bestand an Pausenspielgeräten zusammenstellen, das Ausleihsystem dafür entwickeln und das Gerätespielhaus einrichten. Beide Projektgruppen binden die Schüler über Befragungen und einzelne als Mitgliederdeo Gruppe mit ein.

Rückblick: