"Sind nur Punkte cool und machen Streifen wirklich doof? - Eine Freundschaft in der Savanne." Ein musikalisches Märchen über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz.

Ansprechpartner:

Frau Werner

Institution:

Astrid-Lindgren-Schule

  • Siskesbach 2
    48231 Warendorf

Beschreibung und Ziele:

Das musikalische Märchen "Sind nur Punkte cool und machen Streifen wirklich doof?" nutzt das Kindermusical "Tuishi Pamoja" als Grundlage für die Entwicklung eigener Gestaltungsideen. Inhaltlich geht es dabei um die Themen Freundschaft, Anderssein, Toleranz und Vorurteile. Vor 15 Jahren haben Schüler:innen der damaligen Astrid-Lindgren-Schule, Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache, das Musical Tuishi Pamoja mit Erfolg und viel Freude aufgeführt. Vor 5 Jahren wurde die Schule neu gegründet und um den Förderschwerpunkt Lernen und die Sekundarstufe I erweitert. Über den Zeitraum eines Jahres erarbeiten wir in jahrgangsübergreifenden Gruppen der Klassen 1-5 verschiedene Bereiche des musikalischen Märchens. Je nach Interesse und Neigung wählen die Schüler:innen ihren Schwerpunkt aus den Angeboten Theater, Tanz, Gesang und musikalische Begleitung. Die Schüler:innen der Klassen 6-9 werden in die Bühnen- und Kostümgestaltung eingebunden. Sie entwerfen und nähen im Unterricht die Kostüme, gestalten Requisiten und das Bühnenbild. In gemeinsamen Proben und einer abschließenden Projektwoche fügen die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse zu einem Ganzen zusammen.

Ziel ist die Aufführung des musikalischen Märchens zum 5-jährigen Bestehen der neu gegründeten Schule im Rahmen eines Schulfestes.

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

Im Entstehungsprozess und der Aufführung des musikalischen Märchens haben die Schüler:innen vielfältige Möglichkeiten, ihre Kommunikationsfähigkeit, ihre soziale Kompetenz und ihre Kreativität zu erproben und auszubauen. Insbesondere für Schüler mit dem Förderbedarf in den Förderschwerpunkten Sprache und Lernen leistet dieses Projekt einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung und Erweiterung ihrer sprachlichen Kompetenzen, ihrer verbalen und nonverbalen Ausdrucksfähigkeit und zur Stärkung ihres Selbstbewusstseins. Die Schüler werden von Beginn an in die Ideenentwicklung zur inhaltlichen Ausgestaltung und zur künstlerischen Umsetzung des musikalischen Märchens eingebunden. Gemeinsam mit den beteiligten Lehrerinnen entstehen so Dialoge, Tänze, musikalische Elemente, Bühnenbild und Kostüme.

Rückblick:

Musik, Kinderstimmen, ratternde Nähmaschinen, kreischende Sägen - an vielen Stellen laufen die Vorbereitungen für das Musical Tuishi Pamoja auf Hochtouren.
Die Schüler:innen der Klassen 8 und 9 sind mit viel Einsatz und Fleiß dabei, die Kostüme für unsere über 60 Darsteller zu nähen und das Bühnenbild zu gestalten.
Einige Schüler:innen der Primarstufe schlüpfen in die Rollen von Zebras, Giraffen und Erdmännchen und erwecken die Tiere durch ihr schauspielerisches Können zum Leben. Andere lernen und üben mit viel Freude, sich wie Zebras und Giraffen zu bewegen und die im Musical beschriebenen Charaktereigenschaften der Tiere in Bewegung umzusetzen.
Auch die Sänger:innen sind mit viel Einsatz und Spaß dabei, die Musicalsongs zu lernen.
Schon diese einzelnen Teile des Musicals bereichern den Schulalltag der Kinder und Jugendlichen und lassen sie neue Talente entdecken. Alle freuen sich darauf, in einer Projektwoche die einzelnen Teile des Musicals zusammen zu bringen und beim Schulfest im September aufzuführen.