"Gesund und achtsam ernähren und bewegen"

Ansprechpartner:

Frau Grütters

Institution:

Katholischer Kindergarten St. Maria Magdalena

  • Spülstraße 19
    47665 Sonsbeck

Beschreibung und Ziele:

Das von uns angedachte Projekt setzt sich aus zwei wesentlichen Bausteinen zusammen, die sich aus den Themenfeldern "Ernährung" und "Bewegung" ergeben. Beide Bausteine sind wesentliche Bestandteile der Gesundheitserziehung von Kindern. Die Weichen für ein Leben, das geprägt ist von gesunder und achtsamer Ernährung sowie ausreichend Bewegung, werden bereits im frühen Kindesalter geprägt. Da die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren einen großen Anteil ihrer Zeit in unserer Einrichtung verbringen und bis zu drei Mahlzeiten täglich dort einnehmen, sehen wir es als unsere Aufgabe, viele Lern- und Bewegungsangebote zu schaffen, um schon die ganz Kleinen in Hinblick auf ein gesundes Leben zu prägen. Wir werden deswegen im kommenden Kindergartenjahr verstärkt das Thema "Gesunde und regional geprägte Ernährung" in den Fokus nehmen. Gemeinsam werden wir verschiedene, heimische Landbetriebe besichtigen - Kartoffelhof, Milchbetrieb, Bio-Hof, Imker, Bäcker -, um den Kindern zu zeigen, wo die Lebensmittel, die auf ihrem täglichen Speiseplan stehen, herkommen. Innerhalb der verschiedenen Gruppen wird täglich das gemeinsame Vorbereiten von Mahlzeiten anstehen, sodass die Kinder aktiv an der Zubereitung ihrer Mahlzeiten beteiligt werden. Im Bereich "Basteln und Kreativität" werden verschiedene Workshops rund um alle Lebensmittel angeboten. Spielerisch wird es darum gehen, Kindern die Vielfalt von Lebensmitteln zu eröffnen. Das Herzstück unseres Projekts wird der Bau eines Hochbeets sein, dass die Kinder gemeinsam mit den Eltern bauen werden. Nach der Erstellung des Hochbeets soll dieses bewirtschaftet werden. So haben die Kinder die Möglichkeit, den Prozess des Säens bzw. Pflanzens bis hin zur Ernte zu beobachten und aktiv - durch Gießen und Pflegen - zu begleiten. Im Bereich "Bewegung" werden verschiedene Angebote von Seiten der Einrichtung angeboten: So werden wir beispielsweise zu den oben genannten Betrieben wandern oder aber mit den Vorschulkindern dorthin radeln. Innerhalb der vorgesehenen Turnstunden werden wir nicht nur ausreichend Zeit zum Toben, Tollen und Rennen zur Verfügung stellen, sondern den Kleinen Möglichkeiten zur Entspannung bieten so zum Beispiel durch kleine Traumreisen, kleinste Formen von Yoga-Bewegungen o.ä. Wir freuen uns auf ein sehr interaktives und buntes Projekt, das zwei der schönsten und wichtigsten Bausteine des Lebens von Kindern vereint: Bewegung und gesunde Ernährung!

Die Ziele des Projekts sind vielfältig. - Wir möchten Kinder in ihrer Entwicklung mit Blick auf ein gesundes, achtsames und bewegungsreiches Leben begleiten. Nicht alle Kinder haben die Chance, innerhalb ihres häuslichen Umfelds dahin gehend geprägt zu werden, daher muss in unseren Augen ein solches Angebot gefördert werden. - Wir möchten Kinder dafür sensibilisieren, dass die Herstellung von Lebensmitteln ein langer Prozess ist, der viel Arbeit und Geschick mit sich bringt. Die Kinder werden dies bei den Besuchen der Landwirtschaftsbetriebe sehen, aber auch in der Bewirtschaftung des eigenen Hochbeets aktiv erfahren. - Wir möchten Kindern vor Augen führen, dass die Erstellung von Nahrungsmitteln ein zutiefst natürlicher und interaktiver Prozess ist. - Wir möchten Kindern die wunderschöne Vielfalt saisonaler und regionaler Produkte aufzeigen, sodass sie selbstbestimmt mit diesen umzugehen lernen. - Wir möchten Kindern aufzeigen, dass Bewegung nicht immer im klassischen Sinne "Laufen, Springen, Werfen" heißt, sondern viel mehr ist: Wagen und verantworten, anspannen und entspannen´. - Wir möchten den Kindern aufzeigen, dass Bewegung schon ganz klein anfängt, z.B. dadurch zu Fuß, mit dem Roller oder aber mit dem Rad - wer schon kann - zur Einrichtung zu kommen.

Wie wurden die Kinder in das Projekt eingebunden?

Die Kinder werden mit Unterstützung der Erwachsenen das Hochbeet selber bauen. Ebenso werden die jeweiligen Gruppen für die Pflege und das Gießen der Pflanzen verantwortlich gemacht. Die Kinder werden eigenständig, unter Anleitung der Erzieherinnen, Mahlzeiten zubereiten. Im Bereich Bewegung werden die Kinder verschiedene Bewegungsworkshops durchlaufen. Im Bereich "Gestalten" werden die Kinder kleine Dokumentationsbücher anlegen, in denen Bilder von Lebensmitteln und Beobachtungen vom Pflanzenwuchs festgehalten werden können.

Rückblick:

Gesunde Ernährung
• Gemeinsam mit den Kindern haben wir eine Ernährungspyramide erarbeitet
• Aus Zeitschriften haben die Kinder Bilder von Lebensmitteln ausgeschnitten und diese verschieden gestaltet zum Thema: was ist gut für den Körper? Was ist nicht gut?
• Die Kinder durften selbst gesunde Nahrungsmittel zubereiten, z.B. Müsli, Brot, Obstsalat, Pfannkuchen
• Milch ist gesund - wir haben selber Butter und Sahne hergestellt
• Die Kinder konnten auch verschiedene Milchsorten / -arten probieren und abstimmen, welche ihnen am Besten geschmeckt hat
• Die Kinder haben gelernt, was man alles aus Milch herstellen kann
• Wir haben uns ein Hochbeet gebaut und Samen und Gemüse angepflanzt
• Gemeinsam wurde der örtliche Markt besucht
• Lebensmittel wurden eingeteilt - was ist gut für unsere Zähne, z.B. Calcium
• Neben den Turntagen haben wir uns zusätzlich mit Bewegung fit gehalten, so haben wir mit den Kindern Zirkeltraining gemacht, am Jolinchen Abzeichen teilgenommen, am Stadtradeln mitgemacht und diverse Bewegungsspiele gespielt
• Es wurde "gesund" gebastelt - die Raupe Nimmersatt durfte zu dem Thema natürlich nicht fehlen
• Ergänzend lesen wir viele Geschichten und Bücher zu unserem Thema und führen Gesprächsrunden mit den Kindern