MENU

Insgesamt 282.758 Euro bewilligt

Erste Jurysitzung 2018: Aktuell wurden 186 Projekte gefördert

Mit dem Bildungsprojekt „von klein auf“ fördert die GELSENWASSER-Stiftung gGmbH auch weiterhin Kindergärten und Schulen. Der starke Bedarf dieser Förderung scheint auch im Jahr 2018 nicht abzureißen. „Die hohe Zahl der gestellten Anträge zeigt uns, wie wertvoll die Arbeit der Stiftung ist“, so Felix Wirtz, Geschäftsführer der GELSENWASSER-Stiftung. „Wir sind auch in diesem Jahr wieder von der Kreativität der Antragsteller begeistert. Wir freuen uns sehr, so viele tolle Projekte unterstützen zu können.“ 

2.168 geförderte Aktionen bewähren sich insgesamt bereits in der Praxis. Aktuell hat die Jury für 186 Projekte die Finanzierung mit insgesamt 282.758 € bewilligt.

Ein Beispiel ist das Projekt „DahlTube“ der Hauptschule Am Dahlbusch in Gelsenkirchen. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler kurze Videos herzustellen, diese werden auf dem schuleigenen YouTube-Kanal veröffentlicht. Produziert werden Erklärvideos, Imagevideos und Berufsorientierungsvideos in unterschiedlichen Sprachen – so können auch Eltern, die noch kein Deutsch sprechen, über wichtige Regeln und Pflichten der Schule informiert werden. Durch die Projektarbeit lernen die Schülerinnen und Schüler, kompetent mit Medien umzugehen und erweitern zudem ihr fachliches Wissen.     
 
Wie funktioniert „von klein auf“?

In der Jury, die über die Förderung der Anträge entscheidet, arbeitet die GELSENWASSER-Stiftung mit Vertretern des Städte- und Gemeindebunds NRW, der Landeselternkonferenz NRW, der „LernFerien NRW“ - Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e. V., der Kosmos-Bildung Münsterlandschule Tilbeck, der Städtischen Realschule Wesel-Mitte sowie mit Vertretern von „Die Bildungsgenossenschaft – Beste Chancen für alle eG“ zusammen.
Förderberechtigt sind Einrichtungen des Elementarbereichs, z. B. Kindergärten, Grundschulen und allgemeinbildende weiterführende Schulen bis zur Sekundarstufe I aus insgesamt 78 Kommunen im Versorgungsgebiet der GELSENWASSER-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Anträge können jederzeit und ausschließlich über die Webseite unter www.vonkleinaufbildung.de eingereicht werden. Das Projektbüro, Jennifer Kownatzki, ist für Fragen rund um „von klein auf“ unter der Telefonnummer 0209 708-456 oder unter info@vonkleinaufbildung.de erreichbar. 

Die Bewerbungsfrist für die nächste Jurysitzung endet am 10. August 2018. Eine Bewerbung lohnt sich! 

Erfahren Sie mehr über die GELSENWASSER-Stiftung

ZUR WEBSITE

Förderungen sind 2018 in diesen Kommunen möglich:
Alpen, Altenberge, Ascheberg, Bad Oeynhausen, Billerbeck, Bitterfeld-Wolfen, Castrop-Rauxel, Datteln, Drensteinfurt, Emmerich, Erwitte, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Geseke, Haltern am See, Hamminkeln, Hattingen, Havixbeck, Herten, Hille, Horstmar, Höxter, Hüllhorst, Isselburg, Issum, Kaarst, Kalkar, Kevelaer, Laer, Linnich, Löhne, Lüdinghausen, Marl, Menden, Nordkirchen, Nordwalde, Nottuln, Oelde, Oer-Erkenschwick, Olfen, Petershagen, Rehburg-Loccum, Recklinghausen, Rheda-Wiedenbrück, Rheinberg, Rheurdt, Rietberg, Saerbeck, Schermbeck, Selm, Senden, Sendenhorst, Sonsbeck, Sprockhövel, Straelen, Uedem, Unna, Velbert, Verl, Voerde, Waltrop, Warendorf, Weeze, Welver, Werl, Werne, Wickede, Xanten, SG Mittelweser (Estorf, Landesbergen, Leese, Stolzenau), SG Uchte (Uchte, Diepenau, Raddestorf, Warmsen), Neustadt am Rübenberge (Mardorf, Schneeren)